Das SINUS-Team

Der Kunde ist König

Oft gelesen und oft wahr. Bei uns sind Kunden auch Könige, aber trotzdem empfinden wir das Zusammenarbeiten mit Kunden meist als angenehmen Austausch von Ideen und ein entspanntes Verhältnis.

Die Fotoagentur sinus wurde 1984 vom Berufsfotografen Markus J. Hässig gegründet. Er hat das Handwerk von der Pike auf gelernt, in einem Mode- und Werbestudio in Bern.
Später machte er eine Weiterbildung in der Portrait- und Architekturfotografie im zürcherischen Wetzikon, wo er schlussendlich Leiter eines bekannten Fotostudios war.
Die meisten Fotografen sind mit dieser Ausbildung (Mode, Werbung, Architektur, Portraits) zufrieden, nicht aber der sinus-Gründer. Ihm fehlte nur noch ein wichtiges Gebiet der Fotografie, um ein brillanter Allrounder zu sein.

Denn traditionell wurden und werden Fotografen gerne – und nicht zu Unrecht – in zwei Gattungen eingeteilt: Werbefotograf oder Pressefotograf.

Der Werbefotograf gilt als excellenter Fachmann für Licht und Schatten, er ist es gewohnt, nach Vorlagen vom Grafiker zu arbeiten. Naturgemäss gelten Werbefotografen deshalb als sehr exakt und kreativ, aber eher langsam, teilweise kann er stundenlang an nur einer Aufnahme „basteln“.

Der Pressefotograf ist im Gegensatz dazu gewohnt, schnell zu arbeiten, denn die beste Aufnahme nützt wenig, wenn der Redaktionstermin überschritten ist. Deshalb ist Schnelligkeit die Domäne des guten Pressefotografen, gepaart mit einem geschulten Blick für den besten Standort.

Wenn aber exaktes Arbeiten gefragt ist, dann verliert der Pressefotograf schnell mal die Geduld. Und genau diese Schnelligkeit des Pressefotografen wollte sich Werbefotograf Hässig noch aneignen.

Er liess sich deshalb in der renommiertesten Presseagentur der Stadt Zürich anstellen und fotografierte viele Jahre für die Presse. Hässig arbeitete in dieser Zeit für viele bekannte Medien wie etwa NZZ, Tagesanzeiger, Schweizerische Handelszeitung, Weltwoche und viele mehr. Dabei lernte er, was eben vielen Berufskollegen fehlt: das schnelle und trotzdem sehr professionelle Arbeiten.

Und so vereinte Markus J. Hässig genau diese zwei Extreme im Beruf des Fotografen, den geduldigen Umgang mit Licht des Werbe- und Modefotografen und das schnelle Erfassen und Festhalten von Situationen des Pressefotografen.

Mit seinem zusätzlich sehr guten Umgang mit Menschen war er jahrelang DER Fotograf, wenn es darum ging, Bundesräte, Bankiers, Politiker und ähnliche Berühmtheiten zu fotografieren. Dabei konnte er aber genauso gekonnt mit dem Bauarbeiter in der Grube umgehen.

Bald sah er in dieser bekannten Zürcher Agentur keine „Aufstiegsmöglichkeiten“ mehr und so gründete er 1984 die Fotoagentur sinus.
Der erste Firmensitz war im aargauischen Brugg. Schon sehr rasch vergrösserte sich das sinus-Team und zog um nach Aarau.

Die Stärke von sinus war und ist, dass alle fotografischen Herausforderungen angenommen werden. Fotografen von sinus waren und sind oft in der Luft, unter Wasser, in Baugruben, im Bundeshaus, bei Politikern, Sportlern, Bundesräten, kurz, überall, wo man interessante Fotos machen kann.

Durch die jahrelange fotografische Tätigkeit ist klar, dass die Fotoagentur auch über ein grosses Bildarchiv verfügt. Dieses Archiv ist für viele Journalisten und Redakteure, für Werbeleute und PR-Verantwortliche sehr interessant. Der Firmengründer Markus J. Hässig ist auch heute noch Geschäftsinhaber und zugleich Dreh- und Angelpunkt für alle fotografischen, journalistischen und werbemässigen Belange und kann seine jahrelange Erfahrung in jeden Auftrag einbringen und das schätzen die sinus-Kunden besonders.

Bei Bedarf kann Hässig auf viele Fotografen, aber auch Designer und Journalisten, zurückgreifen, die schon bei und für die Fotoagentur sinus gearbeitet haben. Dabei achtet der Firmengründern darauf, dass alle im sinus-Team seinen hohen Qualitätsansprüchen entsprechen, und dies sowohl technisch wie auch menschlich.

Denn, die Welt ist voller Bilder, ja, aber im Vordergrund steht der Mensch und der Umgang mit Menschen.